Archive for September 2009

Neuer „Blue Monday“ in der ufaFabrik

September 8, 2009

Unter dem Motto „Von Mensch zu Mensch“ lädt Juppy, Urgestein des Tempelhofer Kultur Centrums „ufaFabrik“, an den nächsten Montagen zu „Abenden für Herz und Hirn“ ein. Wechselnde Überraschungsgäste präsentieren in lockerer Abfolge, mit der bewährten Juppy-Moderation, Kunst und Kultur, Klamauk und Gesellschaftskritik.
Die erste Show im Wolfgang-Neuss-Salon gab in intimer Runde einen Vorgeschmack auf die kommenden Wochen. Dirk Schlömer, ehemaliger Musiker bei Rio Reiser und Ton, Steine, Scherben, gab den musikalischen Auftakt für die „Blue Monday-Serie“ mit „Land in Sicht…die lange Reise ist vorbei“.
Juppy meint, dass der „Blue Monday“ da ist, damit man sieht, was Berlin ist. Seine künstlerischen Freunde haben oft am Montag frei und dann können sie ja mal rumkommen, meint der Kommunarde.
Jojo Weiß weiß mit Sprach-Clownerie „inflationäres Sprechen“ fühlbar zu machen und besingt seinen Stamm-Italiener. Faszinierend wird von Alex und Alfredo eine musikalische Boxerperformance mit viel Schweiß geliefert. Tänzelnd mit vollem Körpereinsatz vor der Box-Musik-Wand, wird der „Blues mitten aus dem Leben“ und die Nationalhymne mit Temperament im Super-Sound vom ehemaligen Boxer und DJ der Reeperbahn angestimmt. Die Musikwand ist eine Einrichtung mit kleinen Trommeln; diese werden mit Boxschlägen zum Schwingen gebracht. Eine sensationelle Musikpräsentation: Das Boxer-Xylofon!
Der rbb-Moderator Daniel Gäsche, der mit Juppy die Biografie „Aus dem Leben eines Revoluzzers“ geschrieben hat, unterhält locker mit tagesaktuellen Einlagen das Publikum. Sabrina bringt sich und die Hula-Hoop-Reifen in Schwingung (eine Augenweide!), Bel singt mit Gitarrenunterstützung von Juppy über Einsamkeit, Richy B. & Co lassen mit drei Gitarren satten Sound erklingen und auch an den kürzlich verstorbenen Mitbewohner Scotty wird gedacht.
Der „Blue Monday“, ein bunter Abend im besten Sinn, wird mit Juppy zum „Golden Monday“. Ich wünsche Juppy für seinen „Blue Monday“ alles Gute! Ich bin mir sicher, dass der Geheimtipp von heute sich bald als Knaller und Publikumsmagnet entpuppen wird!

Thomas Moser –BerLi-Press (www.berli-press.de) für http://www.lichtenrade-berlin.de

http://www.ufafabrik.de

Musik-Comedy-Tanz-Artisten-Raubtiere. Auf in die Zukunft – Jeden Montag neu!
Premiere: 7. 9. 2009
wöchentlich, immer montags
Spieltermine: Mo, 7.9., 14.9. , 21.9., 28.9. 5.10., 12.10., 19.10., 26.10., 2.11.
Beginn: 20:30 Uhr,
Eintritt: 15,-, erm. 12,- Euro
Im Wolfgang Neuss Salon der ufaFabrik Viktoriastr. 10-18 12105 Berlin
Direkt am Tempelhofer Damm, 1 Minute von der U6-Ullsteinstraße, Bus: M170, N6 und N 84
Zuschauer- & Ticket-Telefon 030 • 75 50 30 http://www.ufafabrik.de

Advertisements

Dittmar Bachmann erobert mit Stand-up-Comedy & Musik die ufaFabrik

September 3, 2009

Der Musik-Comedian Dittmar Bachmann hat mit seinem ersten Soloprogramm die Herzen der Premierengäste in der sehr gut besuchten Tempelhofer ufaFabrik erobert.

Der „Popstar der Comedy-Branche“ , schon oft im Fernsehen aufgetreten, weiß mit Musik und Sprache, mit seiner vollen Stimme und mit ganzem tänzerischen Körpereinsatz zu beeindrucken. Dittmar Bachmann bindet von Anfang an das Publikum in sein kurzweiliges Unterhaltungsprogramm ein. Der Komiker scheint alle Feinheiten des Alltagslebens aufzusaugen. Als Fernsehfan findet er Stoff ohne Ende für seine Präsentationen. Dittmar Bachmann verarbeitet Kinderserien seiner Jugend, wie Flipper und Lassie, aber auch beliebte Zeichentrickfilme in seine Comedy und in die Musik. Der Comedian hat den Filmen und den Schauspielern „auf´s Maul geschaut“ und kann es mit Schauspiel und Musik unterhaltsam neu umsetzten. Seine Erfahrungen aus der Schul-Disco kommen dem Tänzer bei seinen stilvollen Tanzeinlagen sicher entgegen. Der temperamentvolle Dittmar Bachmann lässt den Rock´n Roll´er und den Rapper lebendig werden.

Der Künstler ist in Details vernarrt und achtet, bei aller Spontaneität, auf eine „loriotmäßige“ Genauigkeit. Dies kommt alles ganz natürlich über die Bühne, weil man merkt, dass Dittmar Bachmann seine Geschichten lebt und gelebt hat und damit auch sich selbst Freude auf der Bühne bereitet.

Dittmar Bachmann

Dittmar Bachmann

Die Boygroup-Einlagen lösen beim gemischten Publikum ein großes Vergnügen aus. Der Fernsehjunkie Bachmann kann noch vom sprechenden „OB“ (was nicht Oberbürgermeister bedeutet) berichten, seine DJ-Erfahrungen mit Black-Music plastisch darstellen, deutsch-türkische Tanzkultur auf den Arm nehmen und mit einem Party-Tanz-Mix seine tänzerischen Fähigkeiten zur Geltung bringen. In der Programmankündigung kann man nachlesen: „Egal ob er sich über die Absurditäten des Alltags, die Härten des Erwachsenwerdens oder Männer und ihr problematisches Verhalten zu Frauenfilmen auslässt, wenn Bachmann die Bühne entert und seine Tanz- und Gesangseinlagen hinlegt, lässt er gewöhnlich die Wände wackeln und die Teenies kreischen“.

Ohne Frage, Dittmar Bachmann ist mit dem Mix aus Stand-up-Comedy und großartigen Musik- und Gesangspersiflagen ein wahres Vergnügen für das Publikum in der ufaFabrik!

Thomas Moser –BerLi-Press- (www.berli-press.de) für www.lichtenrade-berlin.de

Mehr Informationen finden Sie auch unter: www.bachmann.cc

Stand-up-Comedy & Musik

Mi–Sa, 2. – 12.9. Beginn: 20:30 Uhr,

Eintritt: 17,-, erm. 15,- Euro, Do, Theatertag: 15,-

ufaFabrik Viktoriastr. 10-18 12105 Berlin

Direkt am Tempelhofer Damm, 1 Minute von der U6-Ullsteinstraße, Bus: M170, N6 und N 84

Zuschauer- & Ticket-Telefon 030 • 75 50 30 www.ufafabrik.de